Drei typische Situationen zur Einführung der TDM-Lösung XDM

Im Video-Bloginterview beschreibt Christoph Stock, Leiter Produktentwicklung bei UBS Hainer, drei typische Startpunkte für die Einführung von Testdatenautomation. Im Interview bezieht er sich auf die TDM-Software XDM. Das Spektrum reicht (1) vom Austausch einer bestehenden Lösung im Rahmen eines Systemwechsels, über (2) die Notwendigkeit, eine Testumgebung automatisch mit hochwertigen Testdaten zu versorgen bis hin (3) zum kompletten Neueinstieg in das Testdatenmanagement …

Jeder dieser Einstiegspunkte wir in den folgenden drei Videos behandelt (Deutsch mit Englischen Untertiteln). In welcher Kategorie würden Sie Ihr Unternehmen mit seinen individuellen Anforderungen bzgl. TDM am ehesten wiederfinden? 

 

Ausgangslage 1: Bestehende TDM-Lösung vor Systemwechsel

 

Ausgangslage 2: Testumgebung ohne direkte Verbindung zur Datenquelle

 

Ausgangslage 3: TDM-Einstieg ohne bisherige Testumgebung

 

Vielleicht haben Sie Fragen zum Inhalt der Videos oder Sie sich über die Optionen von XDM im Kontext Ihrer TDM-Anforderungen austauschen. Kontaktieren Sie uns gern jederzeit.

AKTUELLE BEITRÄGE

XDM – Agiles Tool für agile Teams: Was bedeutet das?

Die zunehmende Notwendigkeit für Continuous Deployment rückt auch zwangsläufig das kontinuierliche Testen in den Fokus. Wir fragen Christoph Stock, Manager für Produktentwicklung bei UBS-Hainer: Lässt sich das denn bei den benötigten Datenmengen und -qualitäten überhaupt noch ohne Testdatenautomation umsetzen?

MEHR »

Einführung der Testdatenautomation: Wie man alle Beteiligten ins Boot holt

Ein agiles Tool zur automatisierten Beschaffung von Testdaten tangiert verschiedene Fachbereiche im Unternehmen. Daher müssen im Vorfeld der Implementierung alle Beteiligten vom Nutzen der Maßnahme überzeugt sein. Dies stellt sich zuweilen als komplexe Aufgabe dar. UBS Hainer unterstützt bei der Koordinierung und Beschleunigung dieses Prozesses.

MEHR »

Qualitativ hochwertige Testdaten werden immer wichtiger

Noch vor 20 Jahren arbeitete IT bei der Interaktion mit dem Endverbraucher weitgehend im Hintergrund. Heute hat sich das grundlegend geändert. IT ist viel sichtbarer geworden, und der Umgang mit Benutzeroberflächen gehört inzwischen zum Standardrepertoire jedes Verbrauchers. Was bedeutet das für die Software-Entwicklung?

MEHR »

Grünes Licht für automatisiertes
Testdatenmanagement

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung, um schnell und unkompliziert Ihre optimalen und individuellen Optionen zu ermitteln!

Green traffic light